Foul Medammas aus Ägypten
Rezepte

E wie Egypt (Foul)

Print Friendly, PDF & Email

Foul (auch: Ful, Foul Medammas, Foul Medammes) ist ein einfaches Gericht mit Bohnen (Saubohnen bzw. Favabohnen), das in Ägypten und anderen arabischen Ländern gerne zum Frühstück gereicht wird. Bevor ich zum Rezept für Foul komme, zunächst jedoch ein paar allgemeine Informationen zur ägyptischen Küche bzw. dem Frühstück in Ägypten.

Springe zu Rezept

Die Küche Ägyptens

Vielleicht geht es Dir ähnlich wie mir. Ich war vor einigen Jahren in Ägypten und hatte es schwer, die „echte“ ägyptische Küche zu finden. Hotels und viele Restaurants passen sich (leider) sehr an den europäischen Geschmack an. Man muss sich schon aktiv auf die Suche machen, z.B. Märkte besuchen und gezielt Restaurants aufsuchen, in denen gewöhnlich nur Einheimische speisen, um mehr über die Küche Ägyptens zu erfahren.

Streng genommen gibt es „die“ ägyptische Küche gar nicht. Da Ägypten zwischen 1517 und 1798 zum Osmanischen Reich gehörte, findet man vorwiegend türkische, ergänzt durch kulinarische Elemente aus Palästina, Libanon, Syrien und Griechenland.

Zweifelsohne ist Brot bzw. Fladenbrot das Hauptnahrungsmittel in Ägypten. Es wird zu allen Mahlzeiten gereicht. Ähnlich wie in Afghanistan besteht Fladenbrot aus einem Weizen-Hefe-Teig. Häufig wird Brot zur Aufnahme der Speisen – anstelle von Besteck verwendet.

Beim Essen dominieren Hülsenfrüchte und Gemüse.

Koshari (Koshary) z.B. ist eine sättigende Mahlzeit aus Reis, Linsen, Nudeln und Kichererbsen. Es ähnelt dem indischen Khichri, dessen Grundzutaten ebenfalls Reis und Linsen sind. Koshari wird mit Tomatensauce, etwas Chilisoße, Knoblauch und gerösteten oder karamellisierten Zwiebeln gewürzt. Traditionell ist dieses Gericht vegetarisch, wird aber auch mit Fleisch angeboten. Fleisch bzw. Fisch sind jedoch teuer und daher deutlich seltener in der ägyptischen Küche vertreten.

Sicherlich kennst Du auch Falafel. In Ägypten heißen sie Ta’amia:

Ägyptische Falafel werden jedoch nicht – wie in vielen anderen Ländern – aus Kichererbsen hergestellt, sondern aus Bohnen.

Suppen sind in der ägyptischen Küche ebenfalls sehr beliebt. Am bekanntesten ist vermutlich Linsensuppe, die aus geschälten gelben Linsen zubereitet wird:

Linsensuppe aus Ägypten

Zum Würzen verwendet man in Ägypten exotische Gewürze, wie z.B. Kreuzkümmel, Kardamom, Koriander, Zimt, Nelken, Kurkuma und Schwarzkümmel. Sie verleihen dem Essen seine besondere Vielfalt.

Die meisten Mahlzeiten werden mit einer Süßspeise beendet. Zu den wichtigsten Desserts gehören: Milchpudding (‏Mahallabīya), Milchreis (‏(A)ruzz bi-laban) und Karamellcreme (‏Krīm karāmīl). Außerdem sehr beliebt ist Basbousa, ein Grießkuchen, der mit Orangenblütenwasser oder Sirup aus Rosenwasser gesüßt ist.

Frühstück in Ägypten

Ein Frühstück mit Brot, Butter, Wurst, Käse und/oder Marmeladen wie in Europa kennt man in der ägyptischen Küche nicht. Das Frühstück in Ägypten besteht zumeist aus:

  • Foul (gekochte Bohnen): Rezept und Infos findest Du weiter unten,
  • Ta’amia (Falafel),
  • gemischtem Salat,
  • Schafskäse,
  • Eierspeisen (gekocht bzw. in Form von Rühr-, Spiegeleiern und Omlette) sowie
  • Fladenbrot.

Sowohl Foul, als auch Eierspeisen werden häufig mit Gemüse, Käse oder Bastirma bzw. Suǧuq „aufgepeppt“. Bei Bastirma handelt es sich um Rindfleisch, das in Knoblauch-Gewürzmischung mariniert wird und anschließend getrocknet und in dünne Scheiben geschnitten wird. Es erinnert an Pastrami. Suǧuq ist eine gewürzte Wurst aus Rindfleisch.

Und hier noch ein Geheimtipp für Süßmäuler wie mich. Ich liebe Fladenbrot mit einem Klecks Tahin (Sesampaste) und Black Honey. Black Honey ist Melasse, die mit unserem Zuckerrübensirup zu vergleichen ist. Allerdings wird Black Honey nicht aus Zuckerrüben, sondern aus Zuckerrohr herstellt. Black Honey ist nach Aussage meiner Freundin Iman, die aus Ägypten kommt, sehr gesund. In Kombination mit Tahin soll das Immunsystem gestärkt werden. Black Honey eignet sich außerdem hervorragend zum Süßen von Joghurt, Quark, Müsli usw.

Du erhältst Black Honey in ägyptischen bzw. arabischen Lebensmittelgeschäften. In Frankfurt a.M. empfehle ich Dir: Al Ahram. Der Laden liegt unscheinbar in einem Wohngebiet. Ohne die Empfehlung meiner ägyptischen Bekannten Iman, hätte ich ihn nie entdeckt. Al Ahram ist kleine Oase für Liebhaber der ägyptischen Küche mit sehr, sehr freundlichen Inhabern!

Foul

Aber nun endlich zu Foul, dem Frühstücksklassiker und „Nationalgericht“ Ägyptens schlechthin. Eigentlich handelt es sich „nur“ um gekochte Bohnen (Favabohnen bzw. Saubohnen), die mit Knoblauch, Salz und Pfeffer oder auch Kreuzkümmel gewürzt werden.

Foul kann warm oder auch kalt gegessen werden. Mal sind die Bohnen zu Brei zerstampft und mal nur weich gekocht. Es gibt viele Varianten von Foul, z.B. mit

  • Öl insbesondere Olivenöl,
  • Tahin,
  • Tomatensoße,
  • Wurst (‏Suǧuq),
  • Bastirma,
  • Spiegelei usw.

Favabohnen kannst Du problemlos in türkischen bzw. arabischen Lebensmittelgeschäften kaufen:

Favabohnen

Besonders gut schmeckt Foul mit frischem Fladenbrot. Ein leckeres Rezept für Fladenbrot findest Du übrigens auch in meinem Blog, nämlich hier.

Wenn Dir Foul zum Frühstück zu reichhaltig ist, kannst Du es natürlich auch zu jeder anderen Mahlzeit essen.

So, ich hoffe, Du hast jetzt richtig Appetit auf Foul aus Ägypten. Daher folgt nun endlich das Rezept:

Foul Medammas aus Ägypten

Foul

Zubereitungszeit 15 Min.
Gericht Frühstück
Land & Region Ägypten, Orient
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 1 Dose Fava Bohnen (Foul Medammas) 475 gr. (Abtropfgewicht: 310 gr)
  • 1 Schalotte fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe fein gehackt
  • 2 Tomaten klein gewürfelt
  • 1/4 TL Chilipulver
  • 1/2 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1/2 Kreuzkümmel (gemahlen)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl Extra Nativ
  • etwas frische Petersilie gehackt
  • 1 Ei hartgekocht
  • Tahin (Sesampaste) optional

Anleitungen
 

  • Für Foul aus Ägypten Bohnen abtropfen lassen. Je nachdem, wie cremig man es mag, kann man die Bohnen auch (teilweise) pürieren bzw. mit dem Kartoffelstampfer etwas kleindrücken.
  • Zwiebeln und Knoblauch in etwas heißem Öl anschwitzen. Kreuzkümmel, Paprika- und Chilipulver hinzugeben und anrösten, bis es gut duftet. Die abgetropften Bohnen hinzugeben und kurz erhitzen. Tomaten hinzufügen und gut vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  • Ei pellen, halbieren und auf dem Foul platzieren. Foul mit etwas Petersilie, Olivenöl und/oder Tahin garnieren.

Notizen

Dazu passt frisches Fladenbrot sehr gut.
Keyword Bohnen, Breakfast, Breakfast World, Breakfastworld, Fava, Fladenbrot, Foul, Frühstück, Frühstücksrezepte aus aller Welt, Ful, Fuul, Medammas, Saubohnen, weltweite Frühstücksrezepte

Hat Dir der Beitrag gefallen?

Ich freue mich über eine Bewertung (Sternleiste) oder einen netten Kommentar!

Vielleicht magst Du meine Seite auch abonnieren (subscribe), dann wirst Du regelmäßig über neue Beträge informiert.

Vielen Dank!

Quellen: Ägyptische Küche, Foul

6 Kommentare

  1. 5 stars
    Hallo und happy Mittwoch
    Ich bin die Nanni, BJ 66 und als Kind deutscher Eltern im Iran (Teheran) und Ägypten (Kairo) aufgewachsen. Inzwischen lebe ich aber schon seit 1981 in Deutschland, und bereise fremde Länder ’nur‘ noch. (Ausserdem bin ich seit 1989 Flugbegleiterin…😉) Ich LIEBE Ful und Tameya. Und nur, weil ich heute mal dachte, es müsse sich Dank Internet und the World at your fingertips bestimmt online ein Rezept finden… Ich freue mich sehr, Dich gefunden zu haben und werde jetzt mal so peu à peu Deine Rezepte durchstöbern… Ich danke Dir und wünsche eine schöne Zeit… 🌼🍀🌞🥳

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Cookie Consent with Real Cookie Banner